Start
Aktuelles
Team
Leistungsangebot
MonaLisa Touch Laser
Sprechstunden
Notfall-Patientinnen
TeenagerSprechstunde
Praxis-Infos
Hauptpraxis - Bilder
Unsere Zweigpraxis
Zweigpraxis - Bilder
eServices
English version
Qi Gong-Kurs
Datenschutz
Impressum

MonaLisa Touch

 

 

 


 

www.frauenlaser-dresden.de

 

 


 

 

  • Bitte lesen Sie bei Interesse unseren Artikel in der Zeitschrift "Zur Gesundheit", Ausgabe Leipzig/Dresden, die ab Juli 2020 erhältlich ist.

 

  

 


 

  • Wir freuen uns, dass der Therapieerfolg in unserer Praxis die vielen bereits bestehenden Studiun bestätigt und unsere Patientinnen deutliche Linderungen ihrer Beschwerden verspüren.
    (Quelle: eigene Daten aus 500 Behandlungen, 03/2021)

     


  • Haben Sie Interesse an unserem Informationsabend zum Thema „Wem und wie hilft die vulvo-vaginale Laser-Therapie? Funktioniert das mit dem Wiederherstellen der vaginalen Gesundheit?“
    Dann schreiben Sie uns bitte eine Mail (info@frauenlaser-dresden.de) - wir informieren Sie dann rechtzeitig, wann der Termin im August stattfinden wird.
     
  • Seit Februaer 2019 bieten wir in unserer Praxis eine Laser-Therapie für eine Vielzahl von gynäkologischen Problemen an. Bereits jetzt, im Dezember, können wir voller Stolz sagen: Die Behandlungen verlaufen so wie beschrieben - und die angestrebten Behandlungserfolge stellen sich bei den Patientinnen ein.
  • Die Einsatzmöglichkeiten des Vaginallasers sind vielfältig. Die Behandlung ist mit der jährlichen Vorsorgeuntersuchung kombinierbar.

  • Lichen sclerosus
    Die Lichen-sclerosus-Leitline des European Dermatology Forum aus 2017 (www.edf.one) stellt fest, dass sich die CO2-Laser-Therapie als wirksam erwiesen hat, wenn die Standardbehandlung fehlgeschlagen ist - und empfiehlt diese.
     
  • nach gehäuften Blasen- und Scheidenentzündungen: Brennen, Trockenheit, Juckreiz
     
  • in den Wechseljahren: Atrophie der Scheide (Scheidentrockenheit) und Schamlippen, Senkungsbeschwerden, Harninkontinenz
     
  • Schmerzen und Unwohlsein beim Geschlechtsverkehr

  • nach einer Krebserkrankung, Chemotherapie und antihormoneller Therapie: Atrophie, Verlust der Elastizität
     
  • nach langen und schwierigen Geburten: vaginales Relaxations-Syndrom, Senkungsbeschwerden, Harninkontinenz
     
  • während der Stillzeit: durch Östrogenmangel Atrophie der Scheide und Trockenheit
     
  • während der Einnahme der Pille: Trockenheit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
     
  • Unverträglichkeit von Hormonen bzw. fehlendem Willen, den eigenen Körper mit Hormonen zu belasten

  • dadurch u.a. Verbesserung der Sexualität im Alter
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Dr. Hänseroth - persönlich oder über info@frauenlaser-dresden.de. 

 

  • Ein Patienten-Feedback aus dem April 2021:

„Meine Erfahrungen... Die Therapiemöglichkeit des MonoLisaTouch Lasers war mir anfänglich nicht bekannt, leider. Man geht viele Wege und lernt viele Ärzte kennen, doch keiner hat mich auf diese Methode aufmerksam gemacht. Vielleicht war ich auch nicht aufmerksam dafür, denn es war für mich einfach ein sehr intimes Thema und das versuchte ich immer zu verstecken, keiner sollte etwas mitbekommen. Meine Not war groß. Eines Tages bin ich nun auf die Therapie des Laserns gestoßen. Ich habe lange mit mir gerungen. Warum? Das erste war der Preis und der Gedanke, dass man mich abzocken wollte. Ich hab also weiter recherchiert, habe den Mut gefasst und einen Termin vereinbart. Per Telefon und Mail beantworteten sich schon die meisten Fragen, es fand quasi schon ein Vorgespräch statt. Auf Mail wurde sofort geantwortet bzw. zurückgerufen. Das ganze Team war sehr feinfühlig. Vor Ort zeigte sich mir dasselbe Bild, alle waren sehr zuvorkommend gingen auf mich ein und nahmen mir somit meine Ängste. Nach der ersten und zweiten Sitzung war noch keine große Veränderung spürbar, aber ich habe weiter gehofft. Nach der dritten Sitzung stellte sich eine sichtliche Besserung ein. Nun kann ich sagen: Es war die beste Entscheidung. Ich habe wieder Lebensqualität erhalten. Ich möchte jeder Frau den Mut geben, diesen Weg auch zu gehen, es lohnt sich. Jucken, Brennen, offene Stellen sind weg und vor allem Sex ohne Schmerzen ist nun wieder möglich.“ S.S. - Danke!
Top
Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe | Dr. med. Katrin Hänseroth  | info@frauenarzt-dresden.de