Start
Aktuelles
Unsere Zweigpraxis
Termine online
eSERVICES anmelden
Leistungsangebot
MonaLisa Touch Laser
Praxis-Infos
Team
Praxis-Eindrücke
Sprechstunden
NOTFALL-Patientinnen
Qi Gong-Kurs
English version
Datenschutz
Impressum

MonaLisa Touch

 


 

www.frauenlaser-dresden.de

 

 


 

 

  • Bitte lesen Sie bei Interesse unseren Artikel in der Zeitschrift "Zur Gesundheit", Ausgabe Leipzig/Dresden, die ab Juli 2020 erhältlich ist.

 

  

 


 

  • Wir freuen uns, dass der Therapieerfolg in unserer Praxis die vielen bereits bestehenden Studiun bestätigt und unsere Patientinnen deutliche Linderungen ihrer Beschwerden verspüren.
    (Quelle: eigene Daten aus 500 Behandlungen, 03/2021)

     

 


 

  • Haben Sie Interesse an unserem Informationsabend zum Thema „Wem und wie hilft die vulvo-vaginale Laser-Therapie? Funktioniert das mit dem Wiederherstellen der vaginalen Gesundheit?“
    Dann schreiben Sie uns bitte eine Mail (info@frauenlaser-dresden.de) - wir informieren Sie dann rechtzeitig, wann der Termin im August stattfinden wird.
     
  • Seit Februaer 2019 bieten wir in unserer Praxis eine Laser-Therapie für eine Vielzahl von gynäkologischen Problemen an. Bereits jetzt, im Dezember, können wir voller Stolz sagen: Die Behandlungen verlaufen so wie beschrieben - und die angestrebten Behandlungserfolge stellen sich bei den Patientinnen ein.
  • Die Einsatzmöglichkeiten des Vaginallasers sind vielfältig. Die Behandlung ist mit der jährlichen Vorsorgeuntersuchung kombinierbar.

  • Lichen sclerosus
    Die Lichen-sclerosus-Leitline des European Dermatology Forum aus 2017 (www.edf.one) stellt fest, dass sich die CO2-Laser-Therapie als wirksam erwiesen hat, wenn die Standardbehandlung fehlgeschlagen ist - und empfiehlt diese.
     
  • nach gehäuften Blasen- und Scheidenentzündungen: Brennen, Trockenheit, Juckreiz
     
  • in den Wechseljahren: Atrophie der Scheide (Scheidentrockenheit) und Schamlippen, Senkungsbeschwerden, Harninkontinenz
     
  • Schmerzen und Unwohlsein beim Geschlechtsverkehr

  • nach einer Krebserkrankung, Chemotherapie und antihormoneller Therapie: Atrophie, Verlust der Elastizität
     
  • nach langen und schwierigen Geburten: vaginales Relaxations-Syndrom, Senkungsbeschwerden, Harninkontinenz
     
  • während der Stillzeit: durch Östrogenmangel Atrophie der Scheide und Trockenheit
     
  • während der Einnahme der Pille: Trockenheit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
     
  • Unverträglichkeit von Hormonen bzw. fehlendem Willen, den eigenen Körper mit Hormonen zu belasten

  • dadurch u.a. Verbesserung der Sexualität im Alter
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Dr. Hänseroth - persönlich oder über info@frauenlaser-dresden.de.

 

 

 

Top
Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe | Dr. med. Katrin Hänseroth  | info@frauenarzt-dresden.de